Blick auf Straße mit buntem Laub

7 Städte, in denen du den Herbst genießen kannst

Die Temperaturen sinken, die Blätter an den Bäumen färben sich bunt – es ist Herbst. Auch im Herbst schreit das Reiseherz oft laut nach einem Städtetrip. Doch wohin nur? Hier sind 8 Städte, die im Herbst noch wunderbarer sind.

ParisAmsterdamInnsbruckPalma de MallorcaTampereRouenZürich
 

1. Paris, Frankreich

Paris im Herbst mit Blick auf die Seine und eine Brücke

Zwar sagt man “Paris is always a good idea”, was auch nicht falsch ist, aber im Herbst ist die französische Hauptstadt noch einen Ticken toller als sonst. Der Herbst passt einfach perfekt zum Pariser Charme: ein Spaziergang auf den Promenaden entlang der Seine, eingesäumt von den bunten Bäumen, die letzten Sonnenstrahlen des Spätsommers kitzeln auf der Nase – Paris pur. Dazu einen kleinen Kaffee in einem der vielen kleinen, süßen Cafés.

Zudem fängt im Herbst die neue Modesaison an: die flauschige Pullis und schicken Stiefel und die zarten Kleidchen und Sandalen gehen. Wo lässt es sich besser für den Herbst und Winter shoppen als in Paris?

Mein Tipp: Durch Le Marais bummeln und in die Schaufenster der zahlreichen kleinen Boutiquen schauen. Als Stärkung eine Falafel oder ein Strudel aus einer der leckeren Bäckereien.

 

2. Amsterdam, Niederlande

Amsterdam: Blick von Brücke auf Grachte, vorbeifahrendes Boot

Warum denn genau im Herbst nach Amsterdam? Da sind ja die Tulpen schon alle verblüht! Naja, aber dafür riechen die Grachten nicht so stark. Außerdem macht ein Städtetrip mit moderaten Temperaturen und Preisen viel mehr Spaß. Vor allem in einer Stadt wie Amsterdam.

In der niederländischen Hauptstadt gibt es so viel zu entdecken. Museen, Galerien, Parks, Architektur, Restaurants und Läden. Hier wird einem bestimmt nicht langweilig. Vor allem, weil man sich hier auch sehr gut verlaufen kann. Doch das ist halb so schlimm, man findet auf seiner Odyssee immer tolle Dinge, die man ja sonst nicht entdeckt hätte.

Mein Tipp: Vintage-Shopping und Pommes essen im Jordaan-Viertel. Embrace your inner hipster.

 

3. Innsbruck, Österreich

Blick von Hungerburg auf Innsbruck und Alpenpanorama

Innsbruck liegt direkt in den Tiroler Alpen und hat ein malerisches Panorama mit der Nordkette und dem Patscherkofel. Doch die Tiroler Landeshauptstadt ist nicht nur im Winter ein tolles Reiseziel. Auch im Herbst lohnt sich ein Besuch.

Als Studentenstadt ist Innsbruck immer Sommer etwas leergefegt, im Herbst mit dem Uni-Anfang füllt sie sich wieder. Die Stadt hat aber mehr zu bieten wie nur Studenten. So findet man die Tiroler Herbstliebe fast überall wieder: sei es im Essen, in den Getränken, auf den Wegen oder in den Läden. Zudem ist in Innsbruck der Herbst meist etwas angenehmer, da die Stadt von den Bergen vor dem gemeinen Herbstwind geschützt wird.

Mein Tipp: Der Herbst ist eine tolle Zeit für eine letzte Almwanderung. Für Berganfänger ist da die Arzler Alm am besten geeignet. Oben angekommen, gibt es erstmal eine Stärkung auf tirolerisch.

 

4. Palma de Mallorca, Spanien

Haus mit Garten in Valldemossa auf Mallorca

Zwar ist gerade im Sommer Mallorca das 17. Bundesland Deutschlands. Aber die Inselhauptstadt ist auch immer Herbst definitiv ein gutes Reiseziel. Hier kannst du den Sommer noch ein wenig verlängern, denn auch im November herrschen auf der Baleareninsel warme Temperaturen und die Sonne strahlt vor sich hin. Aber auch auf Mallorca macht sich der Herbst wenigstens ein bisschen bemerkbar. Die Blätter färben sich bunt und geben so der Insel den herbstlichen Touch. Das bringt genau die richtige

Stimmung mit sich, um das Hinterland der Insel zu erkunden. Die etwas abgehärteten Badenixen können im Meer durchaus noch schwimmen gehen.

Mein Tipp: Eine Erkundungstour nach Valldemossa. Von Palma de Mallorca aus, ist der kleine Ort in den Bergen der Insel gut mit einem Bus erreichbar. Schon die Fahrt dorthin führt dich durch eine wunderschöne mediterrane Landschaft. Das Dorf selbst ist, wie man sich ein spanisches Inseldorf vorstellt: kleine terrakottafarbene Häuser, schöne Gärten, Palmen, kleine Geschäfte und Café. Auf dem Wochenmarkt lassen sich regionale Produkte erstehen. Wer Lust auf eine Wanderung hat, kann vom Ort aus zum Hafen von Valldemossa laufen. Der Fußmarsch dauert knapp 2 Stunden und führt dich durch eine wunderschöne Landschaft. Von dort aus fährt ein Bus zurück nach Palma.

 

5. Tampere, Finnland

Bild von Aussichtsturm in Pyynikki über ganz Tampere

Finnland ist zwar nicht gerade bekannt für seinen warmen Herbst, dennoch ist Tampere ein herrlicher Ort für einen Städtetrip im Herbst. Die bunten Blätter in den Parks harmonieren wunderbar mit den Backsteinhäusern der Fabriken und dem Stausee. Die großen Parks, wie zum Beispiel der Näsi-Park in der Nähe des Finlayson-Geländes, laden für lange Spaziergänge nur so ein. Für die kleine Stärkung zwischendurch, finden sich in ganz Tampere schöne Cafés mit gutem Kaffee und leckerem Kuchen und Zimtschnecken. So lässt sich der Herbst in der finnischen Stadt hervorragend genießen.

Mein Tipp: Ein Spaziergang durch einen kleinen Wald in Pyynikki hoch zum Aussichtsturm. Von dort aus kann man über die ganze Stadt Tampere und den Stausee sehen. Unten im Turm ist ein kleines Café mit den besten Donuts der Stadt. Sie zwar einfach (nur mit Zimt und Zucker), aber das tut dem Geschmack nichts ab. Einfach nur lecker!

 

6. Rouen, Frankreich

Katherdrale St. Ouen mit Park in Rouen

Die Landeshauptstadt der Normandie ist noch nicht wirklich bekannt als Reiseziel für einen Städtetrip, sollte aber definitiv auf die Bucket-List für Frankreich stehen.

Rouen ist stark von seiner Geschichte geprägt. So reihen sich hier mittelalterliche Bauten, an moderne Häuser oder von Einschusslöchern geschundene Mauern. Das mag chaotisch klingen, macht aber das Erscheinungsbild der Stadt aus. Dazu trägt auch die Seine bei. Der Fluss schlängelt sich durch die Rouen und bildet so den Mittelpunkt. Rund um das Gericht (Palais de la Justice) findet man zahlreiche kleine Cafés, die mit ihren Kuchen, Kaffee-Variationen und sonstigen Leckereien locken. Wie für die Franzosen typisch, kann man hier sich in einen Decke einmummeln und den Herbst draußen genießen.

Mein Tipp: Den besten Blick über die Stadt hat man vom Aussichtspunkt (Coté Saint Catherine). Hier sieht man ganz Rouen und hat ein traumhaftes Panorama. Der kleine Fußmarsch zum Aussichtspunkt führt durch eine ebenfalls tolle Landschaft.

 

7. Zürich, Schweiz

Blick auf Altstadt und Arm von Zürichsee

Mit dem Alpenpanorama, dem Zürichsee und den bunten Herbstbäumen bildet Zürich ein Bild, das nur danach schreit, angesehen zu werden. Als Koffer packen und in die Schweiz.

Die Gegend um den Zürichsee ist nicht nur im Sommer ein toller Ort zum Entspannen. Auch im Herbst ist sie herrlich. Gerade in der Dämmerung verbreitet sich eine herbstlich und zugleich auch mystische Stimmung: die rosafarbene Himmel, das Herbstlaub, die ruhigen Boote auf dem See.

Mein Tipp: Ein kleiner Bummel-Streifzug durch die Altstadt. Hier und da mal in eines der vielen kleinen Geschäfte schauen, im Café am Eck einen Kaffee trinken und die Schweizer Gemütlichkeit einfach auf sich wirken lassen.

 

 

1 thought on “7 Städte, in denen du den Herbst genießen kannst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.