Mallorca im Winter: Was du wissen solltest

Mallorca ist immer noch eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Nicht umsonst wird die spanische Insel das 17. Bundesland Deutschlands genannt. Jedes Jahr zieht es tausende von unseren Landsleuten auf die Balearen, um dort Urlaub zu machen. Das vor allem im Sommer. Aber im Winter? Ist da auf Malle nicht tote Hose? Naja, Party-Urlaub kann man dort zwar nicht mehr machen, aber dafür einfach mal ausspannen und ein paar Sonnenstrahlen genießen, die man im nassen Deutschland achso vermisst.
Doch nur in der Sonne sitzen und nichts tun kann schnell langweilig werden. Die Insel bietet aber auch im Winter tolle Aktivitäten und Dinge zum Entdecken. Hier meine Top-Tipps für eine Winterreise nach Mallorca:

What to do?

 

Die Altstadt von Palma entdecken

„Alle Wege führen nach Rom“ – auf Mallorca ist Rom Palma. In der Inselhauptstadt leben rund ein Drittel der Inselbevölkerung. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt viele Ecken zu entdecken hat. Mir persönlich hat es die Altstadt besonders angetan. Hier kann man die vielen Einflüsse, die auf Mallorca einwirkten sehr schön erkennen – die Einfachheit der Gebäudefassaden, die dennoch anmutig und erhaben aussehen erinnern an den italienischen Einfluss, die Bäder und Innenhöfe mit ihren Plätzen und Gestaltung zeigen den arabischen Einfluss. Aber nicht nur die Architektur der Altstadt ist beeindruckend. Es gibt auch die eine oder andere Sehenswürdigkeit:

  • Die Banys Arabs: Die arabischen Bäder müssen einmal sehr spektakulär gewesen sein. Denn die Überreste erinnern heute noch an einen wunderschönen Erholungs-Hotspot der Mallorquiner.
    • Wo? Carrer Can Serra
    • Öffnungszeiten? 09:00 – 19:00 Uhr
    • Einritt? 2 €
    • Besonders toll? Der Garten lädt einfach zu relaxen und genießen ein!
  • Die Kathedrale la Seu: Das Bild der Kirche, die wie eine Glucke über dem Meer thront kennt wahrscheinlich jeder. Zwar ist der Eintritt in die Kathedrale eher teuer, aber das Gebäude ist mit seinen viele Glasfenstern und hohen Säulen aber auch von außen ein wahrer Hingucker. Zusammen mit dem Wasserbecken davor bietet sie ein tolles Motiv für diverse Urlaubsfotos.
    • Wo? Placa Almoina
    • Öffnungszeiten?
    • November – März: Montag – Freitag: 10:00 – 15:15 Uhr, Samstag: 10:00 – 14:15 Uhr
    • April – Mai und Oktober: Montag – Freitag: 10:00 – 17:15 Uhr, Samstag: 10:00 – 14:15 Uhr
    • Juni – September: Montag – Freitag: 10:00 – 18:15 Uhr, Samstag: 10:00 – 14:15 Uhr
    • Eintritt? 6€
    • Good to know? Der Eintritt zu den Messen ist frei, jedoch ist herumgehen verboten.
  • Die Plätze: in der ganzen Altstadt sind viele größere Plätze verteilt, umrahmt von Häusern und Arcadengängen laden sie gerade nur so dazu ein, sich hier in ein Café zu setzen und das lebendige Treiben bei einer guten Tasse Kaffee zu beobachten.
    • Wo? Placa de Cort, Placa Llotja, Placa Major, Placa Espanya

Am leeren Strand von S’Arenal spazieren gehen

S’Arenal ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Teile Mallorcas. Warum? Hier ist der Ballermann zuhause. Wieso ich das als Tipp für eine Mallorcareise gebe? Naja, nicht wegen dem Bierkönig. Denn der hat im Winter Pause. So wie fast alles dort. Man muss also keine Angst vor betrunkenen Leuten mit Socken in Sandalen und Bierhelm haben. In der Nebensaison herrscht hier Ruhe und es scheint fast so als wäre hier alles im Winterschlaf.

Weinprobe in Cala Romantica

Wein gehört zu Spanien so wie Tapas. Doch auch auf Mallorca ist im Winter der Wein nicht in der Traube. Das heißt aber nicht, dass man hier nicht trotzdem ein Weingut erkunden kann und leckeren lokalen Wein probieren. Der Gutsherr in Cala Romantica führt und erklärt sein Weingut und beantwortet mit Geduld alle Fragen, die man ihm zu Wein und seiner Herstellung stellt. Zur Weinverkostung der hauseigene Weinen werden tolle selbstgemachte Tapas gereicht. So lernt man die kulinarische Seite Mallorcas kennen.
Achtung: Weinprobe nur auf Anfrage

Erkundungstour durch Valldemossa

Mallorca hat mehr zu bieten als nur die größeren Städte. Gerade das kleine Dorf zeigen den Zauber der Kanareninsel. Die kleinen Sandsteinhäuschen mit den grünen Gärten und kleinen Mauern versprühen einfach nur Charme und Urlaubsfreude. Hier kann man getrost einfach mal einen Nachmittag im Café sitzen und sich die Wintersonne ins Gesicht strahlen lassen. Wer etwas mehr Bewegung braucht kann vom Oberdorf ins Unterdorf laufen. Dort ist ein kleine Hafen und man hat einen tollen Blick aufs Meer. Aber Vorsicht: es ist zwar das gleiche Dorf, doch der Weg vom oberen in den unteren Teil hat es in sich.

Den Ausblick vom Schloss Bellver genießen

Über der Inselhauptstadt Palma auf einem Hügel liegt das Schloss Bellver. Von aus hat man einen herrlichen Blick über den Hafen Palmas und die Strandpromenade. Hier kann man ruhig einen Moment verweilen und genießen.
Um nicht nur für den Ausblick zum Schloss will, der kann auch eine Tour durch das Museum machen. Dort kann man sich die Geschichte der Insel zu Gemüte führen. Und du wirst überrascht sein, wie weit diese zurückgeht.
Mein Tipp: Nimm dir einen Tag und setz dich in den Hopp und Off-Bus. Dieser hält auch am Schloss Bellver. So sparst du dir den müßigen Aufstieg.

Where to live?

Blick von Finka in Manacor auf Mittelmeer mit Palma de Mallorca im Blick, Pool

Wie auch in anderen Urlaubsregionen, ist der Winter auf Mallorca Nebensaison. Das bedeutet, dass das Angebot an Unterkünften nicht so riesig ist wie in der Hauptsaison. Aber jetzt nicht verzweifeln: das heißt auch, dass die Hotels und Unterkünfte, die offen haben, relativ günstig sind. So kann man das ein oder andere Mega-Schnäppchen ergattern.

What else to know?

Wie gesagt im Winter ist auf der Baleareninsel Nebensaison. Das zeigt sich nicht nur in den Hotel- und Flugpreisen. Die Insel ist zu dieser Jahreszeit etwas weniger lebhaft als sonst. Viele Geschäfte und Lokale haben Winterruhe. Aber keine Angst: das bedeutet nicht, dass du verhungern musst. Die großen Supermärkte sind geöffnet und mindestens ein Lokal in der Straße hat offen. Die Mallorquiner selbst müssen sich ja auch versorgen und amüsieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.