Favoriten im September 2021

Long time no Monatsfavoriten. Aber ich hatte auch nicht wirklich was zu erzählen. Der Sommer ist so vor sich hingetröpfelt (im wahrsten Sinne des Wortes) und in der Zeit hab ich auch nicht so viel Spannendes erlebt, gesehen oder gelesen. Im September war dafür ein bisschen mehr los. Was genau gibt’s in diesem September Favoriten:

Serien & Film Favoriten im September

Obwohl der September viel goldenen-Herbst-Wetter hatte, hab ich doch die eine oder andere Serien und Filme geschaut. Welche ich davon wirklich möchte?

Chicago Med

Chicago Med war eigentlich mehr ein „Verzweiflungswahl“. Ich war in Irland und irgendwie ging dort mein Netflix nur so halb. Eine der wenigen Serien, die geladen haben war eben diese. Doch ich muss sagen ein 3 Folgen war ich so gefesselt, dass die alle Staffeln in nur 3 Wochen durchgesuchtet hab. 

Worum geht’s? Chicago Med ist die neue Version von Emergency Room. Eine Notaufnahme in Chicago mit verrückten Notfällen und vielen Dramen. 

Wo zu streamen? Netflix, Sky

Chicago Fire

Direkt nach Chicago Med hab ich Chicago Fire angefangen und war eben so sofort angefixt. Die beiden Serien sind zwar nicht direkt miteinander verbunden, aber einige Figuren tauchen in den Szenen der anderen Serie schon mal auf. 

Worum geht’s? Das Leben der Feuerwehrleute der Wache 51 in Chicago. Wilde Brände und Einsätze sowie Drama und Romanzen. 

Wo zu streamen? Netflix

 The Flight Attendant

Wahrscheinlich jede:r mit einem Fire TV Stick hat die Vorschau zu dieser Amazon-Serie schon einmal gesehen. Ewig habe ich sie weggeklickt, dann hab ich aber doch die Serie angefangen. Einerseits ist sie ziemlich schräg, anderseits mega spannend.

Worum geht’s? Die Flugbegleiterin hat ein Alkoholproblem und wacht eines Morgens neben einem Toten auf, den sie tags zuvor im Flieger kennengelernt hat. So beginnt ein wildes Spiel von Intrigen, Morden und Psychospielen. 

Wo zu streamen? Amazon Prime

Einer wie keiner

Der Name täuscht nicht „Einer wie keiner“ ist ein Remake von dem 90er-Kinohit „Eine wie keine“. Nur diesmal ist es umgedreht: beliebtes Mädchen macht Außenseiter zum Prom-King. Einziger Unterschied: Aus Cheerleadern und Footballstars wurden Influencer und Pop-Sternchen. Mag fade klingen, ist aber ein süßer Film für einen verregneten Sonntag Nachmittag.

Wo zu streamen? Netflix

Mehr findest du hier im Serien auf Netflix und Amazon-Guide oder Sky-Serien-Guide.

Food-Highlights im September

Auch im September hab ich gut geschlemmt und dabei ein paar tolle neue Lokale kennengelernt.

Leibhaftig 

Das Leibhaftig ist ein kleines Restaurant im Prenzlauer Berg, das bayrische Tapas serviert. Bayrische Tapas? Mag sich jetzt verrückter anhören, als es eigentlich ist. Denn es sind hauptsächlich Klassiker wie Leberkäse, Spinatknödl und Nürnberger in kleineren Portionen. So kann man sich gut durch die Leckereien futtern ohne dabei Heimkugeln zu müssen. Als bayrisches Kind bin ich da ja besonders kritisch, aber es schmeckt alles wirklich super und fast wie Zuhause.

Details zum Leibhaftig

AdresseMetzer Str. 30, 10405 Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag: 18:00 – 23:00 Uhr

 

Schwiliko

Das Schwiliko war für mich mein erstes Besuch in einem Georgianischen Restaurant. Zwar war der Service in dem urigen Lokal in Kreuzberg eher verplant, dafür um so netter und das Essen war sehr lecker. Ich konnte zwar zu Beginn mit den meisten Gerichten nichts anfangen, fand meine Wahl (eine Art Gemüseeintopf aus Paprika, Kartoffeln und Auberginen in Tomatensauce) sehr lecker. 

Details zum Schwiliko

AdresseSchlesische Str. 29, 10997 Berlin

Öffnungszeiten: täglich 17:00 – 00:00 Uhr

 

Weingut Allendorf

Ein weiteres Food-Highlight im September war eine Weinprobe auf der Spree vom Weingut Allendorf. Wir haben zwar etwas den Altersdurchschnitt auf dem Schiff gesenkt, aber die Weine waren alle durchweg hervorragend. Das Weingut aus Hessen bietet eigentlich für jeden Geschmack den richtigen Wein: rot, weiß, lieblich, trocken und auch tollen Sekt. 

Wer auch mal in den Genuss des Allendorf Weins kommen will, das Weingut hat auch einen tollen Onlineshop. 

Reisen und Ausflüge im September

Im September standen bei mir auch wieder einige Reisen und Ausflüge auf dem Plan. Vom Ruhrpott nach Irland und von dort nach Spandau und Dahlem. I know, eine ungewöhnliche Mischung, aber jeder einzelne Ort ein Highlight. 

Hamm

In Hamn durfte ich mal wieder zu einem Bloggertreffen. Da mein letztes liegt schon eine Weile zurücklag (damals im Hainich) war ich richtig gespannt, was mich erwartet. Vor der Reise hatte ich ehrlich gesagt noch nie wirklich was von Hamm gehört. Nicht mal der Bahnhof war mir ein Begriff, da das Ruhrgebiet bis jetzt nie eines meiner Ziel war oder auf meiner Strecke lag. Natürlich wurde bei meiner Anreise gestreikt. Aber ich hatte nette Begleitung: Susanne von vonortzuort.reisen, die ich schon auf meiner Hainich-Bloggerreise kennenlernen durfte. Ergebnis war ein aktion- und erlebnisreiches Wochenende und ein Herz für Hamm. 

Hier geht’s zum genauen Beitrag zu Hamm

Dublin

Gleich nach der Reise nach Hamm ging es nach Irland. Grund: eine meiner längsten Berlin-Freundinnen hat in Dublin geheiratet. Da ich noch nie zuvor dort war, bin ich nicht nur zur Feier angereist, sondern hab gleich ein paar Tage ran gehangen, um die Stadt kennenzulernen. Ich muss sagen: Die Stadt ist großartig. Es gibt so viel sehen, tolles Essen und so nette Menschen. 

Natürlich gibt es ein paar Beiträge zu Dublin. Ein paar mehr kommen noch. Auf jeden Fall ist Dublin eine große Reiseempfehlung und ich will noch mehr von Irland sehen. 

Hier gehts zum Dublin Foodguide

Domäne Dahlem

Die Domäne Dahlem ist wahrscheinlich eher ein Familienausflugsziel. Doch manchmal packt mich das Landkindgefühl und ich möchte bestimmt Momente wie ein Erntedankfest wieder erleben. Gut, dass es in diesem Gutshof solche Veranstaltungen gibt. So kann man dort ein bisschen ins Bauernhofleben schnuppern und ein bisschen Auszeit von der Großstadt nehmen. 

Train-Kaserne Spandau

Am Tag der offenen Denkmals hab ich die Chance genutzt und ein bisschen hinter die Kulissen der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe schauen. Mag sich ziemlich fade anhören, war es aber nicht. Schon allein die Sammlung des Instituts und Führung waren richtig interessant, aber auch die Gebäude, die es beheimaten sind ein wahrer Hingucker.

Hier gibt es mehr zu meinem Besuch in der Train-Kaserne

Lieblingsbücher im September

Im September hab ich auch zwei Bücher verschlungen, die eigentlich unterschiedliche nicht sein könnten. Doch beide waren auf ihre Art und Weise unterhaltsam und bereichernd zugleich.

Der Donnerstagsmordclub

Ich mag Krimis ja sehr gerne. Wenn sie lustig geschrieben sind, gleich noch mehr. So hat das Buch „Der Donnerstagsmordclub“ meinen Blick gecatcht und mich in den Bann gezogen. So ist es dann auch schon mal passiert, dass ich bis tief in die Nacht an der Geschichte gefesselt saß und unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

Worin geht’s? Ein Kreis älterer Herrschaften, die unterschiedlicher nicht sein können, leben in einer Seniorenresidenz in England. Durch merkwürdige Vorkommnisse sterben hier 2 Menschen. Das lässt der Seniorenkreis aktiv werden und ermitteln. Dabei werden auch ältere Morde aufgedeckt. Spannende Geschichte und lustig zu gleich.

Die Mitternachtsbibliothek

Das Buch, die Mitternachtsbibiliothek ist auf jeder Bestseller-Liste und auch auf Instagram grinst einem das Cover nicht selten entgegen. So kam es, dass aus ich das Buch angefangen hab. Zu Beginn war ich etwas skeptisch, doch je länger ich mich mit dem Buch beschäftigt habe, desto besser fand ich es.

Worum geht’s? Nora ist sehr unglücklich in ihrem Leben. Als ihre Katze stirbt und sie ihren Job verliert, beschließt sie sich das Leben zu nehmen. Doch sie wacht in einer Art zwischen Welt auf: der Mitternachtsbibliothek. Von dort hüpft sie in unterschiedliche Versionen ihres Lebens, wie sie hätten verlaufen können. Irgendwann stell sie dann fest, dass sie gar nicht sterben will, sondern ihr Leben in eine richtige Bahn lenken. 

Musik aus dem September

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Hinterlasse einen Kommentar