Blick auf die Seine mit Brücke und Gebäuden

Paris Bucket List: alles, was du in Paris unbedingt tun solltest

Paris – Stadt der Liebe und der Lichter und auf jeden Fall immer eine Reise wert. Der französische Hauptstadt hat so viel zu bieten und zu entdecken. Doch was genau sollte man unbedingt dort machen? Hier meine persönliche Must-Do-Bucket-List für Paris:

1. Croissants, Eclairs, Macarons – eat them all

Croissant und Pain au Chocolate auf weißer Bäcker-Tüte Frankreich ist bekannt für seine große und vorzügliche Patisserie. Gerade im großen Paris ist das Angebot an den Leckereien daher besonders groß. Kleine Bäckereien, Konditoreien, Patisserien , süße Cafés – die Möglichkeiten sich in einem Zuckerrausch zu werfen sind fast unbegrenzt.
Mein Tipp: Eclairs und Co. in den kleinen Läden holen. Dort werden sie frisch und selbstgemacht und meist auch deutlich billiger als in den großen Konditoreien und Cafés.

 

2. Wein zu jeder Uhrzeit

Tisch mit karierter Tischdecke 2 Weingläsern mit Weißwein und einer kleinen Schale mit grünen Oliven

In Paris gibt es ein Sprichwort “Die einzige Mahlzeit ohne Wein ist das Frühstück”. Für unsereins mag das zwar etwas nach Alkoholproblem klingen, aber wenn man schon einmal in Paris ist, kann man auch mehr als ein Glas des leckeren französischen Weins trinken.
Mein Tipp: Den Hauswein bestellen – egal ob rot oder weiß. Er ist meist der günstigste, schmeckt aber trotzdem immer sehr gut.

 

3. Café-Hopping

Blick auf und in Eingangstür eines Cafés in Paris.

Tisch mit 2 Kaffe + 1 Tee, Miclhkännchen, Zigaretten und Feuerzeug

Auch die Franzosen lieben Kaffee. Deswegen ist ein kleiner Espresso im Café und Menschen beobachten dem Pariser ein geliebter Zeitvertreib. Einfach ein wenig abschalten und das Leben genießen – ohne viel Stress und Trubel. Warum es ihnen also nicht gleich tun und sich den einen oder anderen Kaffee gönnen und das la vie en rose genießen?

 

4. Bistro-Time

Französischer Salat mit Kartoffeln und Ziegenkäse

Restaurant-Besuche in Paris können teuer sein. Doch muss es jeden Tag ein dickes Menü sein? In den vielen kleinen Bistros gibt es auch leckeres Essen, schonen dafür aber den Geldbeutel. Hier bekommt man leckere Salate, saftige Croque Monsieurs und weitere typisch französische Gerichte. Wer nur einen kleinen Snack will, bekommt hier zu seinem Glas Wein meist Oliven aufs Haus.

 

5. Picknick am Kanal

Picknick am mit vielen verschiedenen französischen Leckereien am Canal Saint-Martin in Paris

Ab in den Supermarkt und all die vielen Köstlichkeiten wie Käse, Saucisson, Baguette, Oliven in den Korb. Danach geht es an den Canal Saint-Martin. Und den Wein bloß nicht vergessen. Hier kann man ein gemütliches Picknick am Wasser machen und die Abendsonnenstrahlen genießen.

 

6. Sich verlieben in Mont-Martre

Treppe im Pariser Viertel Mont-Martre

Ebenfalls auf der Must-Do-Bucketliste für Paris: mein Lieblingsviertel Mont-Martre. Hier lässt sich alles finden was Paris so besonders macht: wunderschöne Häuser, kleine Boutiquen, süße Cafés und die Liebe. Keine Sorge, hier hüpft nicht Amor in Unterhosen herum. In Stadtteil Mont-Martre ist die Liebeswand zu finden. Auf dieser stehen in vielen verschiedenen Sprachen “Ich liebe dich” unter weitere Liebesschwüre auf einer Fliesenwand geschrieben.

 

7. Spaziergang durch Buttes-Chaumont

Ausblick über den Park Buttes-Chaumont in Paris

Ein bisschen Natur gefällig? Auch die ist in der französischen Hauptstadt zu finden. Mein Lieblingspark ist der Parc Buttes-Chaumont im 19. Arrondissement. Der PArk im englischen Stil ist nicht nur eine etwas größere Grünfläche, sondern ein kleine Erlebniswelt an sich. Es gibt eine kleine Höhle mit Wasserfall, einen Hügel mit Aussichtspunkt, einen kleinen See und schön gestaltete Bepflanzung. Hier kann man sich gerne ein paar Meter die Beine vertreten.

 

8. Shopping

Kleiderstange mit weißen Blusen und schwarzen Hosen

Also Mode-Mekka darf das Shopping in Paris nicht zu kurz kommen. Zwar gibt es hier auch die großen Modeketten wie H&M, Zara und Co. Doch dafür braucht man nicht extra nach Frankreich kommen. In der Modestadt gibt es viele kleine Boutiquen die ausgewählte Marken und kleine Designer führen. Dort findest du bestimmt ein schickes Teil, auf das alle Daheimgebliebenen noch lange neidisch sind.

 

9. In Luxus schwelgen

Blick zur Deckenkuppel des Luxuskaufhauses Galeries Lafayettes in Paris

Blick von Boulevard d'Haussmann auf das Luxuskaufhaus Printemps in Paris

Leider kann sich nicht jeder von uns Chanel, Dior und wie sie auch alle heißen, leisten. Das heißt aber nicht das man in Paris nicht auch ein bisschen in Luxus schwelgen kann. In den großen Luxus-Kaufhäusern wie dem Printemps Haussmann und den Galeries Lafayettes kann man in den Genuss der Designer-Stücke kommen, ohne dabei Haus und Hof verkaufen zu müssen. Wenn die Mode (und die Delikatessen) nicht interessieren, sollte wegen der Architektur und Inneneinrichtung wenigstens einen kleinen Blick hinein werfen.

 

10. Die Aussicht genießen

Blick von Dachterrasse der Galeries Lafayettes über ganz Paris mit dem Eiffelturm im Hintergrund

Den tollsten Ausblick in ganz Paris hat man vom Eiffelturm? Naja, vielleicht. Aber dafür muss man auch den Eintritt berappen und stundenlanges Anstehen in Kauf nehmen wollen. Wer einmal über die ganze Stadt mit weniger Stress und Drama blicken will, sollte (nochmal) in das Traditionskaufhaus Galeries Lafayettes gehen. In der obersten Etage gibt es eine Aussichtsplattform, von welcher man einen herrlichen Blick hat.

 

11. Übertourist spielen

Blick von Brücke auf die Seine mit Rundfahrtschiff

Blick auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris

Wenn man schon mal in so einer Geschichtsträchtigen Stadt wie Paris ist, muss man natürlich auch ein bisschen Sightseeing betreiben. Deswegen sollten auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Sacre-Coeur, Notre-Dame und der Eiffelturm auf dem Plan stehen. Dabei keine falsche Scheu zeigen und verschämt ein paar Fotos knipsen. Genieß es Tourist zu sein und neue Dinge zu entdecken. Dazu verreist man ja schließen. Nur den Selfie-Stick – der kann getrost Zuhause bleiben.

 

12. Lichterspiele

Eiffelturm erleuchtet bei Nacht in Paris

Wenn wir schon von wichtigen Sehenswürdigkeiten sprechen. Der Eiffelturm bei Nacht ist ein Muss auf einer Paris-Reise. Schon tagsüber ist er beeindruckend, aber bei Nacht verzaubert er nur mehr. Die Lichtinstallation lassen ihn golden leuchten und die Effekt glänzen. Einfach nur wunderschön!

 

13. Sonne genießen in Les Tuileries

Blick auf den Brunnen im Jardin de Tuileries in Paris

Zum vie francaise gehört ausspannen wie Wein und Croissants. Da liegt ein Tag im Park Les Tuileries mit einem guten Buch nahe. Mein Lieblingsplatz dort: direkt am großen Brunnen. Dort gibt es Stühle, die man so stellen kann wie man möchte und man kann auch herrlich andere Menschen beobachten.

 

14. Kultur aufsaugen

Straßenstand mit Bildern zum Verkauf in Paris

Blick auf Eingang des Palastes in Versailles

In Paris dreht es sich nicht nur um Mode und gutes Essen. In der französischen Hauptstadt gibt es an jeder ecke Kultur zu finden. Sei es die herrlich erhabene Architektur, Urban Art oder eines der vielen Kunst- oder Geschichtsmuseen. Also Augen auf und aufsagen, was man sieht.