Schrobenhausen: die bayrische Spargelstadt entdecken

Obwohl ich Neuburg – und somit im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen – aufgewachsen bin, war ich selten bis nie in Schrobenhausen. Komisch eigentlich, oder? Das hab ich dann bei meinem letzten Heimatbesuch geändert. Jetzt frag ich mich, warum ich dort nicht öfter war. Schrobenhausen hat eine richtig schöne Altstadt mit tollen und interessanten Details. Welche das genau sind und was ich dort sonst noch empfehlen kann, lies hier:

Museumsviertel

Ja, richtig gelesen, in Schrobenhausen gibt es ein Museumsviertel. Das mag vielleicht nicht so groß sein wie das in Wien beispielsweise, aber dennoch lohnt sich ein Besuch hier. Warum es so heißt? Weil 3 der Schrobenhausener Museen gleich nebeneinander liegen. 

Lenbach-Haus

Der Maler Franz von Lenbach ist eine wichtige Persönlichkeit in Schrobenhausen. Nach ihm wurden eine Straße, Schule und mehrere Lokale benannt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass aus seinem Geburtshaus ein Museum wurde, oder? Das Haus ist in der Stadtmauer und ist so der Start des Museumsviertels. Man erkennt es ganz einfach an der Inschrift des Hauses. Im Haus ist eine Galerie mit Werken von Lenbach zu sehen. 

Details zum Lenbach-Haus

Adresse: Ulrich-Peißer-Gasse 1, 86529 Schrobenhausen

Öffnungszeiten: Samstag + Sonntag + Mittwoch (Juli bis März)/täglich (April, Mai, Juni): 14:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 2 €

 

Europäisches Spargelmuseum

Schrobenhausen ist  – ähnlich wie Beelitz – eine Spargelstadt. Weil auch das ein wichtiger Teil der Stadtkultur ist, gibt es auch hierzu ein Museum. Mittlerweile ist es nicht nur auf Schrobenhausen bezogen, sondern ist eine europäisches Spargelmuseum. Hier kannst du alles rundum Spargel erfahren – Geschichte, Botanik, Anbau, Kunst und Kuriositäten. Ich persönlich fand besonders die kleine Ausstellung vor dem Museum toll.

Details zum Europäischen Spargelmuseum

Adresse: Am Hofgraben 1A, 86529 Schrobenhausen

Öffnungszeiten: Samstag + Sonntag + Mittwoch (Juli bis März)/täglich (April, Mai, Juni): 14:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 2 €

 

Galerie im Pflegeschloss

Direkt neben dem Europäischen Spargelmuseum ist die Galerie im Pflegeschloss. Früher waren im herzoglichen Pflegeschloss das Landgericht und die Wohnung des Landesrichters. Doch nun ist dort das Schrobenhausener Stadtmuseum. Zwar wird die Dauerausstellung momentan überarbeitet, jedoch kann man im historischen Teil des Schlosses wechselnde Sonderausstellungen besuchen. 

Details zur Galerie im Pflegeschloss

Adresse: Am Hofgraben 3, 86529 Schrobenhausen

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 08:00 – 17:00 Uhr

 

Lenbachhaus Schrobenhausen
Spargelmuseum Schrobenhausen

Stadtmauer

Die Stadtmauer von Schrobenhausen ist aus dem 15. Jahrhundert und umgibt auch heute noch große Teile der Altstadt. In der Mauer wurden auch 12 Türme gebaut, die heute noch stehen und meist von Vereinen der Stadt genutzt werden. Einige davon können sogar besichtigt werden:

Hartlturm

Der Hartlturm war einst ein Wehrturm. Danach wurde er immer wieder bewohnt. In den 70/80er wurden hier dann auch die Werke von Joseph Sattler ausgestellt. Heute ist hier das Museum der Königlich Privilegierten Feuerschützengesellschaft zu Hause.

Details zum Hartlturm

Adresse: Ulrich-Peißer-Gasse 3, 86529 Schrobenhausen

 

Heißenturm

Der Heißenturm war früher ebenfalls ein Wehrturm. Seinen Namen hat er vom Maurer Josef Heiss, der den Turm mit seiner Familie im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts bewohnte. Auch später wurde der Turm an Bürger der Stadt vermietet.

Details zum Heißenturm

Adresse: Am Oberen Tor 10, 86529 Schrobenhausen

 

Totengräberturm

Wer nach der Wehranlagennutzung in diesem Turm gewohnt hat, ist, glaub ich, schon durch den Namen klar. Früher waren die Friedhöfe außerhalb der Stadtmauern. Damit der Totengräber nicht so einen weiten Weg hat, gab man ihm den Turm als Wohnung. 

Details zum Totengräberturm

Adresse: Tuchmachergasse 16, 86529 Schrobenhausen

 

Pechlerturm

Der Pechlerturm mit seinen unterschiedlich geformten Geschossen war nie ein herkömmlicher Wehrturm und wurde nach den Pechler* benannt.  Später diente der Turm städtischen Bediensteten wie dem Flurhüter als Behausung. Seit dem 18. Jahrhundert wird er als Wohnturm genutzt.

*Pechler haben früher das Harz von Nadelbäumen aufgefangen, welches später weiter verarbeitet und für viele Anwendungen benötigt wurde. 

Details zum Pechlerturm

Adresse: Neugschwendnergasse 21, 86529 Schrobenhausen

 

Turm Stadtmauer Schrobenhausen
Turm Stadtmauer Schrobenhausen
Pechlerturm Schrobenhausen
Stadtmauer in Schrobenhausen

Kirche St. Jakob

Der Turm der Schrobenhausener St. Jakob Kirche sieht man schon von Weitem. Er überragt die sonstigen Dächer der Stadt. Aber auch von innen kann sich die Kirche sehen lassen. Den Namen hat die Kirche wohl durch ihre Lage. Schrobenhausen liegt nämlich an einem Zubringerweg zum Jakobsweg.

Details zur Kirche St. Jakob

Adresse: Im Tal 10, 86529 Schrobenhausen

 

Frauenkirche

Die Frauenkirche lässt sich direkt an der Hauptstraße der Schrobenhausener Altstadt finden. Für mich die schönste Kirche der Stadt. Ich mag besonders ihre Marienfigur mit den Rosen und ihren rosa Anstrich. Heute ist die Frauen Kirche Teil der Maria-Ward-Schule Schrobenhausen.

Details zur Frauenkirche

Adresse: Lenbachstraße 30, 86529 Schrobenhausen

 

Frauenkirche Schrobenhausen
Lenbachstraße Schrobenhausen

Handwerkermuseum im Zeiselmairhaus

Schrobenhausen hat auch außerhalb seines Museumsviertels sehenswerte Museen. Eines davon ist das Hanswerkermuseum im Zeiselmairhaus. Es ist eines der wenigen noch erhaltenen spätmittelalterlichen Handwerkerhäuser im nördlichen Oberbayern. Es zeigt die Haus-, Handwerks- und Alltagsgeschichte Schrobenhausens an dem Ort, an dem sie stattgefunden hat – in einem Handwerker-Wohnhaus. Im Erdgeschoss ist eine Wohnstube nachgestellt, wie sie in der Schrobenhausener Gegend um 1900 bei Kleinhandwerkern üblich war. Im Obergeschoss gibt es eine Schlafkammer mit gestampftem Lehmfußboden, Holzbohlenwänden und Butzenscheibenfenster. Die Arbeitsräume sind die der Leinweber und Schuhmacher  und dokumentieren die Handwerkszweige, die im Zeiselmairhaus ausgeübt worden sind.

Details zum Handwerkermuseum im Zeiselmairhaus

Adresse: In der Lachen 1, 86529 Schrobenhausen

Öffnungszeiten:
Samstag + Sonntag + Feiertag (Mai und Juni ): 14:00 – 17:00 Uhr

Samstag + Sonntag + Feiertag (Mai und Juni ): 14:00 – 16:00 Uhr

Oktober – April: geschlossen, Gruppen auf Anfrage

Eintritt: 2 € 

 

Zeiselmairhaus Schrobenhausen
Zeiselmairhaus Schrobenhausen

Stadtrundgang & Audioguides

Schrobenhausen macht es einem leicht die schöne Stadt zu entdecken. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ecken gibt es Erklärungstafeln, die interessante Informationen und Geschichten bereitstellen. Dazu zeigen die Tafeln auch einen Richtungspfeil an, um einfach und problemlos eine tolle Standrunde durch Schrobenhausen zu drehen. 

Zusätzlich gibt es in  Zusammenarbeit mit der Maria-Ward-Realschule Schrobenhausen zu vielen der Sehenswürdigkeiten einen Audioguide zur Geschichte des Ortes. Diese sind ganz einfach über einen QR-Code per Handy abzurufen. So kannst du so viel Geschichte wie möglich in Schrobenhausen aufsaugen. 

Stadtwall Schrobenhausen
Rosen an Frauenkirche in Schrobenhausen
Altstadt Schrobenhausen
Schild Totengräbertrum Schrobenhausen
Museum im Pflegeschloss in Schrobenhausen
Altstadtgarten in Schrobenhausen
Haus in Schrobenhausen
Stadtrunde Schrobenhausen
Altstadtstraße in Schrobenhausen
Stadttor Schrobenhausen
Rosen in Schrobenhausen
Musikerbrunnen in Schrobenhausen
Brunnen in Altstadt von Schrobenhausen
Altstadtgasse in Schrobenhausen

Hinterlasse einen Kommentar

Verwandte Beiträge