Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau

Ob Spandau zu Berlin gehört, lässt sich streiten. Die einen sagen klar, die anderen wollen es nicht wirklich akzeptieren. Aber egal, wie man es sieht, hier gibt es einen der schönsten Weihnachtsmärkte Berlins: den Weihnachtsmarkt in der Zitadelle Spandau. Warum dieser so schön ist und was du dort erwarten kannst, lies hier:

Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau: Winterzauber in der Festung

Weihnachtsmärkte in historischer Umgebung, find ich, haben immer was ganz besonders. Sie umgibt so eine bestimme Atmosphäre, die einen sich gleich noch mehr auf Weihnachten freuen lässt. So auch der Weihnachtsmarkt in der Zitadelle Spandau. Schon beim Betreten des Markts zeigt sich, dieser hier ist besonders. Denn man wird von Rittern begrüßt. In der Festung reihen sich viele kleine Stände aneinander. Von Essen über Kunsthandwerk und kulinarischen Geschenken findet man hier alles. Apropos Essen: Hier gibt es nicht nur die klassischen Essensstände mit Rostbratwurst und Co., sondern auch kleine Mottostände wie zum Beispiel mittelalterliche Stände wie die Bratery, aber auch nordisch-angehauchte. Die Stände erstrecken sich fast über das ganze Gelände der Zitadelle. In der Mitte des Weihnachtsmarktes gibt es einen großen Christbaum sowie Schiffschaukeln für die Kleinen. Wer nicht nur Glühwein, sondern auch einen Ausblick genießen möchte auf dem Weihnachtsmarkt in Spandau, sollte auf den Juliusturm der Zitadelle. Von hier sieht man über fast ganz Berlin.

Wissenswertes zum Weihnachtsmarkt in der Zitadelle Spandau

Adresse: Am Juliusturm 64, 13599 Berlin-Spandau

Öffnungszeiten: 26.11. – 23.12.2021, Montag – Freitag 14:00 –  22:00 Uhr, Samstag und Sonntag 12:00 –  22:00 Uhr

Eintritt: 3,50 Euro, frei für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren. Eintritt für Museen und Juliusturm inklusive.

Corona-Regelung: 2G + Maske

Anfahrt:

Bus X33: Station “Zitadelle”
U-Bahn-Linie U7: Station “Zitadelle”
S-Bahn-Linie S3 und S9: Station “Spandau”

Tipps:

  • Tickets bereits online vorher buchen und lange Warteschlangen umgehen.
  • Ein bisschen früher kommen und den Sonnenuntergang vom Juliusturm anschauen.
  • Genug Bargeld dabei haben – keine Kartenzahlungen möglich.

 

Über die Zitadelle Spandau

Die Zitadelle in Spandau ist wohl das Wahrzeichen Spandaus. Doch sie ist nicht nur das, sondern auch die besterhaltenste Renaissancefestung Nordeuropas. Sie wurde im 16. Jahrhundert quadratisch nach Plänen des italienischen Festungsspezialisten Franziskus Chiaramella de Gandino angelegt. Für ihre vier spitzwinkeligen Bastionen an den Ecken, liebevoll Königin, König, Kronprinz und Brandenburg genannt, ist die Zitadelle bekannt. Aber nicht nur die Architektur lässt die Festung in Spandau besuchenswert sein. In der Zitadelle sind auch mehrere Museen sowie der Juliusturm zu Hause. Von letzterem hat man einen tollen Blick über Berlin. Des Weiteren sind hier regelmäßig tolle Veranstaltungen.

Ritter am Eingang des Weihnachtsmarkts Zitadelle Spandau
Juliusturm
Stände auf dem Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau
Weihnachtbäume auf dem Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau
Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau Weihnachtsbaum und Tische
mittelalterlicher Stand am Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau
Weihnachtsbäume auf dem Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau
Blick auf den Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau von oben
Süßigkeiten auf dem Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau
Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau von oben
Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau
Stände Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau
Ausblick vom Juliusturm
Ausblick vom Juliusturm bei Sonnenuntergang

Hinterlasse einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.