Blick auf Altbau-Nachbarschaft in Wien

Wien wird wieder und wieder zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt. Das kommt nicht von ungefähr. Die österreichische Hauptstadt hat ja auch viel zu bieten. Hier treffen Großstadttreiben auf hunderte Jahre an Geschichte und der typisch österreichischen Gemütlichkeit.
Hört sich gut an oder? Genau das hab ich mir auch gedacht und bin für ein Wochenende nach Wien gereist. Ja ja, ich weiß nur ein Wochenende ist ein bisschen viel für diese herrliche Stadt, aber oft hat man nicht so viel Zeit, Urlaub, Geld, wie auch immer, um einen längeren Trip dorthin zu unternehmen. Aber auch in 2 Tagen kann man in Wien viel erleben und sehen. Hier sind 8 Dinge, die du in Wien tun solltest:

1. Wien-Tipp: Die Altstadt erkunden

Blick auf Haupttor der Wiener Hofburg in der Altstadt

Viele Jahre an Geschichte kommen in Wien zusammen. Deswegen gibt es in der Altstadt auch so viel zu sehen. Hier kann man ruhig ein paar Stunden herumschlendern, sich die prachtvollen Bauten erfreuen und ein paar der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt mitnehmen

Die Hofburg

Blick in Eingangskuppel der Wiener Hofburg

Der Burggarten

Blick auf Palmenhaus und Burggarten in Wien

Das Parlament

Blick auf Statue und Weltkugel am Österreichischen Parlament in Wien

Das Albertina

Blick auf Museum Albertina in Wien

Der Stephansdom

Blick auf Stephansdom in Wien

Wiener Altstadt: 1. Bezirk

 

2. Wien-Tipp: Sich am Grün der Stadt erfreuen

Park mit viel Grün und Bäumen in Wien

Die Wiener lieben ihr Grün. Deshalb sind in der ganzen Stadt viele Parks und Grünflächen verteilt. Doch Stadtparks sind anscheinend nicht genug Grün, denn es lassen sich auch unheimlich viele “Urban Gardens” zu finden, sprich Balkone, Dachterrassen oder sonstiges, dass einfach bepflanzt wird. So hat man in Wien eigentlich nie das Gefühl in der typischen Betonwüste einer Großstadt zu sein.
 

3. Wien-Tipp: Hundertwasser folgen

Hundertwasserhaus Wien Seitenansicht

Haus der Kunst in Wien im Hundertwasserstil

In Wien ist man auf seinen heimischen Künstler Hundertwasser sehr stolz. Deswegen lässt sich seine Kunst in der ganzen Stadt finden. Manchmal sehr offensichtlich, manchmal mehr versteckt. Achte mal darauf, wo du alles den Einfluss von Hundertwasser in Wien überall findest. Manche Orte werden dich überraschen.

Hundertwasserhaus Wien Frontansicht

Hundertwasserhaus
Kegelgasse 36-38
1030 Wien, Österreich

 

4. Wien-Tipp: Die Kaffeehäuser genießen

Kleiner Brauner mit Wasser auf Silbertablet in Kaffeehaus in Wien

Als Kaffeeliebhaberin sind natürlich die Kaffeehäuser in Wien ein Muss. Hier kann man die Wiener Kultur mit dem Löffel aufnehmen. In den schicken Cafés wird man zuvorkommend aber auch ein bisschen mit dem Wiener Grant bedient. Wer keinen Kaffee mag, der kann sich auch das eine oder andere Stück Torte gönnen. Bei der Kaffeebestellung können ab und an Probleme auftreten, denn in Wien haben die Kaffeespezialitäten einen anderen Namen.

Wienerisch Deutsch
Schwarzer/Mokka schwarzer Kaffee
Brauner schwarzer Kaffee mit ein bisschen Milch
Melange schwarzer Kaffee mit der gleichen Menge Milch + Sahnehäubchen
Kapuziner schwarzer Kaffee mit einem Tropfen Milch oder Sahne
Einspänner schwarzer Kaffee mit großer Sahnehaube

 

5. Wien-Tipp: Auf den Spuren Sissis wandeln

Blick auf Schloss Schönbrunn

Blick auf Schlossgarten in Schloss Schönbrunn Wien

Vielleicht kommt da das “Bayerin in Österreich”-Syndrom durch, aber für mich gehört zu einem Besuch in Wien ein Ausflug ins Schloss Schönbrunn einfach dazu. Neben dem imposanten Gebäudekomplex und den wunderschön bepflanzten Gärten ist die Aussicht von der Gloriette – die heute als Kaffeehaus dient – sehr beeindruckend. Zwar muss man dafür einen kleinen Hügel erklimmen, doch von dort oben hat man einen herrlichen Blick über die Schlossanlage und sogar Teile von Wien selbst.

Ausblich von Gloriette auf das Schloss Schönbrunn mit Gärten in Wien

Blick auf Gloritte mit Teich im Schloss Schönbrunn in Wien

Schloss Schönbrunn
Schönbrunner Schloßstraße 47
1130 Wien, Österreich
Öffnungszeiten: Montag – Sonntag: 06:30 – 20:00 Uhr
Eintritt: 3,80 – 29,90 € je nach Ticketart

 

6. Wien-Tipp: Auf nen Heurigen gehen

Ausblick von Wiener Weinbergen auf Stadt bei Nacht

Zwar ist Wien nicht die bekannteste Region für österreichs Weine, doch in den Randbezirken lassen sich Weinberge finden. Im Sommer laden diese zu einer besonders gemütlichen Aktivität ein: den lokalen Wein verkosten. So kann man einen lauen Sommerabend in den Wiener Weinbergen verbringen und dort leckeren WEin und gutes Essen genießen.

Wiener Weinberge: 17., 18. und 19. Bezirk
Mit der Straßenbahn 38 oder D bis zur Endstation und mit dem Heurigen-Express durch die Weinberge

 

7. Wien-Tipp: Den Prater in der Dämmerung besuchen

Riesenrad im Wiener Prater

Karussell im Wiener Prater bei Dämmerung

Vergnügungsparks mögen nicht jedermann Sache sein, doch der Wiener Prater ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Gerade in der Dämmerung bietet er ein besonders tolles Bild: der rosa Himmel über Wien zusammen mit den bunten Lichtern der Fahrgeschäfte. Da fangen nicht nur Kinderaugen zum leuchten.

Wiener Prater: 2. Bezirk

 

8. Wien-Tipp: Aussicht über die Stadt mitten in der Stadt erleben

Ausblick vom Schloss Belvedere auf Wien

Schloss Belvedere in Wien

Zwar ist Wien im Vergleich zu anderen österreichischen Bundesländern recht flach, doch man findet hier den einen oder anderen Ort mitten in der Stadt, von welchem man aus einen tollen Weitblick hat. Einer dieser Orte ist das Schloss Belvedere im 3. Bezirk. Von der Treppe aus hat man einen tollen Blick, aber auch die Gärten und die dort beheimatete Kunstsammlung sind einen Besuch wert.
 

9. Wien-Tipp: Die Wiener Gemütlichkeit leben

Blick auf Schlosspark im Schloss Schönbrunn

Auch in Wien lässt sich die österreichische Gemütlichkeit finden. Die Wiener lieben es gemütlich ihren Kaffee oder ihre Glasl Wein zu trinken. Also warum sollte man bei einem Wien-Besuch gestresst durch die Straßen hetzen? Einfach mal in das nächste Kaffee setzen und die Atmosphäre der Stadt genießen.

Weitere Tipps von einer Wienerin? Tamara von Photoventure kann da helfen.