Ein Wochenende in München

München gehört definitiv zu den Städten in Deutschland, die man mindestens einmal besucht haben sollte. Manche mögen jetzt sagen, dass ich etwas voreingenommen bin, weil ich ja ein gebürtiges bayrisches Kind bin, aber nicht nur ich seh das so, sondern auch mehrere Millionen Menschen, die jährlich in die bayrische Landeshauptstadt reisen. In München gibt es ja auch unglaublich viel zu sehen und zu entdecken. Damit du bei deiner Reise nicht total überwältigt vom Angebot bist, hab ich hier einen kleine Reiseplan erstellt, mit dem du ein wunderbares Wochenende in München erleben kannst:

Tag 1

09:30 Uhr Frühstück im Cotidiano

Erstmal ordentlich stärken, denn hungrig hat noch niemand die Welt gesehen. Ein Frühstück im Cotidiano am Gärtnerplatz ist der perfekte Ort dafür. Hier gibt es leckeres Essen und man kann den Vibe von München schon in sich aufsaugen: irgendwie cool, irgendwie urig, aber auf jeden Fall liebenswert. Ich kann hier besonders das Avocadobrot und die Smoothies empfehlen. 

Details zum Cotidiano

Adresse: Gärtnerplatz 6, 80469 München

Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 8:00 – 24:00 Uhr, Sonntag 8:00 – 22 :00Uhr

Preisklasse: €

U-/S-Bahnstation: Frauenhoferstraße

 

Frühstücken im Cotidiano München
Avocadobrot mit Ei im cotidiano München

11:00 Uhr: Glockenspiel am neuen Rathaus am Marienplatz

Das Glockenspiel am neuen Rathaus am Marienplatz fand ich schon als Kind ganz wunderbar. Deswegen war und ist es bei jedem Besuch in München ein Must-Do. Täglich um 11 und 12 Uhr zeigen 43 Figuren im Mittelturm des neuen Rathaus ihr Können. Dabei wird die Geschichte der Stadt erzählt. Nicht nur ich find, diese Spektakel jedes Mal wieder toll, sondern auch viele andere. Daher ist der Marienplatz zum Glockenspiel am neuen Rathaus immer gut gefüllt.

Details zum Glockenspiel am neuen Rathaus am Marienplatz

Ort: Marienplatz 8, 80331 München

Uhrzeit: täglich 11:00 + 12:00 Uhr

U-/S-Bahn-Station: Marienplatz

 

Marienplatz München
Glockenspiel im Turm des Neuen Rathaus in München

11:15 Uhr: Dallmayr Haupthaus

Ein weiteres Highlight in München, dass ich schon seit Kindheitstagen liebe, ist das Dallmayr Haupthaus. Mancheine:r mag es aus der Fernsehwerbung für den hauseigenen Kaffee kennen. Auch heute noch hat sich der Delikatessenladen der Tradition verschrieben und so ist ein Bummel dort immer wie eine kleine Reise in eine andere Welt. Im Dallmayr Haupthaus gibt es nicht nur Kaffee zu kaufen, sondern auch Pralinen, Spirituosen, Delikatessen und feinste Lebensmittel. Beachte: da die Münchner ihren Dallmayr sehr lieben, ist hier oft viel Betrieb. Gerade zu Feiertagen kann es schon mal vorkommen, dass man anstehen muss, um hereinzukommen. 

Details zum Dallmayr Haupthaus

Adresse: Dienerstraße 14-15, 80331 München

Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch + Samstag: 09:30 – 19:00 Uhr, Donnerstag + Freitag: 09:30 – 19:30 Uhr

U-/S-Bahnstation: Marienplatz

 

Schaufenster Dallmayr Haupthaus
Schlange zum Dallmayr Haupthaus

13:00 Uhr: Olympiapark

Olympia und München gehört irgendwie zusammen. Daher ist der Olympiapark eines der Wahrzeichen der Stadt. Dabei gibt es dort gleich mehrere Sehenswürdigkeiten:

Erinnerungsort Olympia-Attentat 1972

Die Olympiade 1972 wurde von dem Anschlag auf die israelische Sportmannschaft überschattet. Zum Gedenken der 11 Sportler wurde zwischen dem Olympischen Dorf und dem Olympiastadion ein Erinnerungsort wie auch ein Gedenkstein errichtet. Ich finde besonders den Erinnerungsort des Olympia-Attentat 1972 sehenswert. Hier bekommt man alle wichtigen Informationen sowie Nachrichtenmitschnitte und Bildmaterial zum Attentat. 

Olympiaberg

Viele werden sagen, dass wenn man in München ist, man unbedingt auf den Olympiaturm muss. Ich würde da aber den Olympiaberg empfehlen. Von hier hat man ebenfalls einen tollen auf München und das Alpenpanorama, doch im Gegenzug zum Olympiaturm ist der Berg kostenlos. 

Details zum Olympiapark

Adresse: Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

Öffnungszeiten: rund um die Uhr

U-/S-Bahnstation: Olympisches Dorf, Heideckstraße, Olympiaberg

 

Aussicht vom Olympiaberg München
Erinnerungsort Olympia-Attentat München 1977
Olympiastadion und Olympiaturm
Olympiastadion München

15:15 Uhr: Eisbach-Welle

Next Stop der Sightseeing-Tour durch München ist die Eisbach-Welle im Englischen Garten. Einer meiner persönlichen Lieblingsspots in der bayrischen Landeshauptstadt. Durch die Bauten unterhalb des Eisbachs entsteht eine künstliche Welle, die das ganze Jahr über Surfer anlockt. Hier kann ich stundenlang stehen und den mutigen Wellenreitern zu sehen, wie sie versuchen ihr Können auf der nicht ganz einfachen Welle unter Beweis zu stellen. Eine kleine Erfrischung oder Aufwärmung gibt’s beim Fräulein Grüneis. Von dort kann man dann auch gleich einen kleinen, aber feinen Spaziergang durch den Englischen Garten machen. Denn auch dieser ist ein Must bei jeder Reise nach München.

Details zur Eisbachwelle

Adresse: Prinzregentenstraße, 80538 München

U-/S-Bahnhof: Lehel

 

Surfer auf der Eisbachwelle in München
Eisbach im Englischen Garten in München

17:00 Uhr: Schmalznudel

Auf Reise gehört ein kleiner Kaffee und Kuchen-Stopp auf jeden Fall dazu, oder? Die Schmalznudel am Viktualienmarkt ist dafür die perfekte Anlaufstelle. In dem urigen Café gibt es wohl das besten Schmalzgebäck überhaupt. Meine Go-to-Bestellung: einen Cappuccino und eine Schmalznudel!

Details zur Schmalznudel

Adresse: Prälat-Zistl-Straße 8, 80331 München

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr, Samstag: 09:00 – 17:30 Uhr

Preisklasse: €

U-/S-Bahnstation: Sendlinger Tor, Marienplatz

 

Schmalznudel in München
Cappuccino & Schmalznudel

18:00 Uhr: Window-Shopping

Frisch gestärkt lässt es sich wunderbar ein bisschen durch die Innenstadt schlendern und in das eine oder andere Schaufenster linsen. Rund um die Dienerstraße, Maximilianstraße und Theatinerstaße kann man das ganz wunderbar. Hier findet man viele der großen Luxusmarken. Auch, wenn man sich dort nichts leisten kann (oder will), lohnt sich ein Blick in die Schaufenster doch. Die Deko fasziniert mich zumindest immer wieder.

20:00 Uhr: Abendessen in der Spezlwirtschaft

Viel Erkunden macht hungrig –  da muss ein deftiges Abendessen her. Und wenn man schon in München ist sollte es auch was Bayrisches sein, oder? In der Spezlwirtschaft gibt es bayrische Klassiker wie Schnitzel, Kässpatzen oder Spinatknödel. Die Wirtschaft lädt mit ihrem urigen Ambiente zum Verweilen ein. Hier kann man nach dem Essen den Abend noch bei ein paar bayrischen Bieren ausklingen lassen. Das Lokal gibt es übrigens gleich dreimal in München.

Details zur Spezlwirtschaft

Adresse: u.a.: Implerstraße 47, 81371 München

Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 17:00 – 00:00 Uhr, Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr

Preisklasse: €€

Zur Speisekarte der Spezlwirtschaft

 

Schnitzelabend im Spezlwirtschaft München
Schnitzel im Spezlwirtschaft München

23:00 Uhr: Übernachtung im Cocoon

Nach einem langen Erkundungstag in München muss gut geruht werden. Das Cocoon Hotel am Hauptbahnhof ist da eine perfekte Option. Zentral, schick und tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Hier findest du mehr Informationen zum Übernachten in München im Cocoon Hotel. 

Bett im Cocoon Hotel München
Badezimmer im Cocoon Hotel München

Tag 2

9:00 Uhr: Hotel Frühstück

Das Cocoon Hotel bietet auf einer München-Reise nicht nur ein gemütliches Bett, sondern auch ein leckeres Frühstück. An dem reichhaltigen Buffet kann man sich wunderbar für die nächsten Erkundungen in München stärken und gemütlichen in den Tag starten. 

Frühstücksbuffet im Cocoon Hotel München
Frühstück im Cocoon Hotel Hauptbahnhof

11:00 Uhr: Viktualienmarkt

Auch wenn das Frühstück gerade erst war, ist der nächste Stopp der Viktualienmarkt. Er ist wahrscheinlich der bekannteste Markt in Bayern. Und das nicht von ungefähr. Hier findet an den unterschiedlichen Ständen viele Leckereien. Von frischem Obst und Gemüse bis hin zu Delikatessen gibt es hier alles. Mein persönliches Highlight auf dem Münchner Viktualienmarkt: ein Rauchzipferl bei Schlemmermeyer’s – eine geräucherte Bratwurst im Semmel mit Senf. 

Details zum Viktualienmarkt

Adresse: Viktualienmarkt 3, 80331 München

Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 08:00 – 20:00Uhr

U-/S-Bahnstation: Marienplatz

 

Stand am Viktualienmarkt München
Rauchzipferl am Viktualienmarkt München
Rauchzipferl essen bei Schlemmermeyer's am Viktualienmarkt München
Stand am Viktualienmarkt München

12:00 Uhr Spaziergang durch die Münchner Altstadt

Viele mögen sagen, in München gibt es keine richtige Altstadt. Das mag auf den ersten Blick auch so sein, doch rund um den Marienplatz gibt es einiges Historischen zu erkunden. Von Kirchen über Theater bis hin zu Plätzen und Gebäuden lässt sich hier viel sehen. Meine Highlights dabei sind:

  • Neues Rathaus
  • Schöner Turm
  • Marienkirche
  • Fischerbrunnen
  • Residenz
  • Odeonsplatz
  • Brunnenbuberl
  • Hofgarten

Details zur Münchner Altstadt

U-/S-Bahnstation: Karlsplatz (Stachus), Marienplatz

 

Stachus Tor München Altstadt
München Altstadt

14:00 Uhr: Spätes Mittagessen bei Bazi‘s Schlemmerkucherl

Nicht weit vom Sendlinger Tor gibt es ein weiteres kleines Foodie-Highlight: Bazi’s Schlemmerkucherl. Hier gibt’s bayrische Klassiker wie Schweinebraten, Käsespätzle oder Kartoffelknödel to go. Die Schmankerl kann man dann wunderbar im nächsten Park schnabulieren. Dabei sind in den Boxen perfekte Portionen, die satt machen, ohne, dass man das Gefühl hat, zu voll gefressen zu sein oder gleich zu platzen. 

Details zu Bazi’s Schlemmerkucherl

Adresse: Müllerstraße 43, 80469 München

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag: 11:30 – 22:00 Uhr, Sonntag: 12:00 – 22:00 Uhr

Preisklasse: €

U-/S-Bahnstation: Sendlinger Tor

Zur Speisekarte von Bazi’s Schlemmerkucherl

 

Kartoffelknödel mit Soße von bazi's schlemmerkucherl in München
Ampelmännchen München

15:00 Uhr: Werksviertel-Mitte 

Vom Sendlinger Tor aus geht es als nächstes Richtung Ostbahnhof – zum Werksviertel-Mitte. Neben den ehemaligen Hallen der Pfanni Fabrik liegt das Areal mit dem Container Collective. In den bunten Containern sind unterschiedlichste Unternehmen beheimatet: von Restaurants, Cafés und Bars über Ateliers und Werkstätten bis hin zur Radiostation. Auch ein Riesenrad lässt sich hier finden. Besonders im Sommer lädt das Werksviertel-Mitte in München zum Verweilen und Genießen ein. 

Details zum Werksviertel-Mitte

Adresse: Atelierstraße 1, 81671 München

Öffnungszeiten: täglich 10:00 – 20:00 Uhr

U-/S-Bahnstation: Ostbahnhof

 

Eingang Werksviertel-Mitte München
Container im Werksviertel-Mitte in München
Einhorn im Werksviertel-Mitte in München
Riesenrad im Werksviertel-Mitte in München

17:30 Uhr Spaziergang durch Isar-Auen + Biergarten Flaucher

Wer im Sommer nach München reist, der sollte auf jeden Fall seine Reise mit einem Spaziergang durch die Isar-Auen und eine Biergarten-Besuch ausklingen lassen. Dazu fährst du am besten mit der U3 bis Thalkirchen. Von aus gehts über die Thalkirchner Brücke zur Isar. Hier gibt’s dann zwei Optionen: Entweder am Isarwerkskanal entlang oder über den Flauchersteg. Beide Strecken sind sehr schön. Zum Ausklang der Reise lädt der Zum Flaucher Biergarten ein. Hier kann man gemütlich ein gutes Bier trinken und den Abend genießen. Auf dem Rückweg zur U-Bahn solltest du unbedingt einen Blick von der Schindlerbrücke auf das Isarwerk werfen. Wohl eines der schönsten E-Werke, die ich kenne.

Details zum Flaucher Biergarten + Isar-Auen

Adresse: Isarauen 8, 81379 München

Preisklasse: €

U-/S-Bahnstation: Thalkirchen

 

Flauchersteg Isarauen München
E-Werk Isarwerk München
Isar-Auen München
Thalkirchner Brücke Isar-Auen München

Was tun, wenns regnet?

Auch auf Reisen kann es mal regnen. Damit du auch bei Regen in München viel erleben kannst, hier ein paar Alternativen:

Museen

Der Klassiker des Regenprogramm bei Städtetrips – ein Museumsbesuch. In München gibt es dafür viele tolle Optionen. Hier sind ein paar meiner Lieblingsmuseen dort:

  • Deutsches Museum
  • Pinakothek der Moderne 
  • Heimatmuseum
  • Residenzmuseum
  • Bayrische Nationalgalerie
  • Spielzeugmuseum
  • BMW Museum

Müller‘sches Volksbank

Wer ein bisschen entspannen während eines Regentags in München, für den ist das Müller’sche Volksbad einen Besuch wert. Das über 100 Jahre alte Hallenbad ist der perfekte Ort um sich ein bisschen Ruhe und Entspannung zu gönnen. Neben dem Hallenbad, gibt es hier auch ein gutes Sauna- und Massageangebot.

Details zum Müller’schen Volksbad

Adresse: Rosenheimer Str. 1, 81667 München

Öffnungszeiten: täglich 07:30 – 23:00 Uhr

Eintritt: an 5 €

U-/S-Bahnstation: Isartor

 

Rundfahrt mit der Tram-Linie 16

München entdecken trotz Regen? Mit der Tram-Linie 16 kann man das auch, ohne nasse Füße zu bekommen. Sie fährt einmal von Osten nach Westen. Dabei kann man vom Trockenen aus Sehenswürdigkeiten wie das Bayrische Nationalmuseum, das Maxmonument, das Isar- und Sendlinger Tor und vieles mehr beobachten. 

Wissenswertes

Öffentliche Verkehrsmittel

In München kann man eigentlich alle Sehenswürdigkeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Neben U- und S-Bahn fahren in der bayrischen Landeshauptstadt auch Busse und Tram-Bahnen. Das Liniennetz ist in 6 verschiedene Zonen eingeteilt. Diese entsprechen verschiedenen Tarifen. Da die meisten der zu sehenden Orte in München in der Zone M befinden, genügt eine Fahrkarte dafür. Ich würde dir für deine München-Reise allgemein eine Tageskarte empfehlen. So musst du auf keine Gültigkeit und Co achten. 

Parken

Parken in München ist wie in jeder Großstadt nicht unbedingt spaßig. Es gibt wenige Parkplätze und es ist sehr teuer. Daher lohnt es sich entweder zu recherchieren, ob es eine günstige Park-Möglichkeit im Hotel gibt oder man parkt etwas außerhalb der Innenstadt. 

Anreise nach München

München ist die best angebundeste Stadt in Bayern:

Flieger: Fast alle großen Airlines wie Lufthansa, KLM, Austrian Airlines, aber auch EasyJet fliegen den Franz-Josef-Strauß-Flughafen in München an. Beim Buchen solltest du darauf achten, dass du der Flughafen das Kürzel MUC beinhaltet. Es gibt nämlich auch den Flughafen München-West. Jedoch liegt dieser im Allgäu. 

Bahn: Von allen großen Städten geht eine direkte Bahnverbindung nach München. Ab Berlin gibt es eine Sprinterverbindung.

Bus: Auch mit dem Bus ist die bayrische Hauptstadt gut zur erreichen.

Residenz München
Werksviertel Mitte München
Maxomument München
Sonnenuntergang Isarufer München
Altstadt Fassade München
Fischbrunnen Marienplatz München
Innenstadt München
Fassade Altstadt München

Hinterlasse einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.