Herbst-Freude

8 Dinge, auf die ich mich diesen Herbst freue

Langsam, aber sicher ist der Sommer in Berlin zu Ende. Ich schau dem mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Ein weinendes, weil ich den Sommer schon sehr gern mag mit all der Sonne, dem draußen sitzen und was sonst so mit den warmen Temperaturen einhergeht. Das lachende, weil der Herbst auch viel schönes mit sich bringt. Auf diese Dinge freue ich mich diesen Herbst besonders:

Buntes Laub

Durch diesen heißen Sommer dieses Jahr, haben sich die Blätter der Bäume schon etwas früher angefangen zu verfärben. Ich freu mich schon sehr auf all die bunten Farben in denen sich der Herbst wieder zeigen wird. Die vielen Rot- und Brauntöne zusammen mit der Herbstsonne lassen alles in einem schönen Licht erstrahlen und so gemütlich wirken.

Heiße Schoki

Zwar bin ich bekennender Kaffee-Liebhaberin, doch wenn es von der warm in die kältere Jahreszeit geht, freu ich mich darauf, an einem regnerischen Herbsttag mich mit einer heißen Schokolade auf die Couch zu kuscheln und den regentropfen dabei zuzuhören wie sie gegen das Fensterbrett prasseln. Hört sich zwar etwas schnulzig an, ist aber sehr beruhigend und entspannend.

Kürbisse

Ich liebe Kürbisse! Ob als Suppe, Gemüsebeilage, in Lasagne oder als Salat, Kürbis schmeckt einfach immer super. Im Herbst gibt es für also mindestens zweimal die Woche etwas mit dem orangenen Gemüse. Vielleicht trau ich mich ja dieses Jahr mal an die berühmt-berüchtigte Pumpkin-spiced Latte ran.

Kuschelpullis, Schals + Lederjacke

Herbst heißt nicht nur eine andere Jahreszeit sondern auch eine andere Garderobe. Ich freu mich schon darauf mich wieder in meine dicken Pullis zu Kuscheln und meine Lederjacken und Schals aus dem Winterschlaf zu holen. Ich mag die Herbstmode doch gern.

Herbst-Freude: neue Mode

Film- und Serienmarathon

Wenn die Temperaturen sinken, kann man wieder schamlos stundenlang Filme und Serien schauen. Bei tollstem Sommerwetter wird ein Netflix-Marathon dann doch mit ein wenig schlechtem Gewissen bestraft, dass man nicht jeden Sonnenstrahl auskostet. Zumindest geht es mir oft so.

Federweißer und Zwiebelkuchen

Zwar komm ich mehr aus einer Bierregion als aus einer Weinregion, dennoch gehört für mich zum Herbst Zwiebelkuchen und Federweißer. Am liebsten gemütlich auf einem Weinfest. Da ich das aber bis jetzt noch nicht in Berlin gefunden hab, back ich mir den Zwiebelkuchen eben selbst.

Buch + Tee + Bett

Was gibt es schöneres als gemütlich an einem herbstlichen Sonntag-Nachmittag im Bett zu liegen, ein tolles Buch zu lesen und dabei eine heiße Tasse Tee zu trinken?

Wandern gehen

Ja, ich weiß: in Berlin gibt es keine Berge ergo kann man hier nicht wandern. Tja, ich habe gelernt, dass wandern nicht immer gleich einen Berg hinauflaufen heißt. Laut Definition wandert man, wenn man eine längere Strecke zu Fuß zurücklegt. Na dann! Nachdem mir eine Freundin eine Outdoor-App gezeigt, welche tolle Wander- und Radstrecken in der Umgebung vorschlägt, kann ich ja diesen Herbst meine Wanderkarriere aufleben lassen.

Wie man sieht, ich freu mich schon ein wenig auf den kommenden Herbst. Da ist die Trauer über den schwindenden Sommer nur mehr halb so stark.

Herbst-Freude: buntes Laub Herbst-Freude: buntes Laub