Mallorca ist immer noch eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Nicht umsonst wird die spanische Insel das 17. Bundesland Deutschlands genannt. Jedes Jahr zieht es tausende von unseren Landsleuten auf die Balearen, um dort Urlaub zu machen. Ich gehöre auch dazu. Aber im Gegensatz zu den typischen Malle-Urlaubern, zieht es mich in den letzten Jahren regelmäßig im Winter auf die Insel. Wieso genau im Winter? Ist es da nicht unglaublich fad? Ich finde nicht. Hier sind 6 Gründe, warum auch du im Winter nach Mallorca solltest:

Palme in Straßen von Palma de Mallorca

# 1: Ruhe und Harmonie

Im Winter ist in vielen Orten hier alles grau, dunkel, trist und oft auch sehr stressig. Da kommt eine kleine Auszeit in der Sonne doch gerade recht, oder? In der Nebensaison sind auf Mallorca eher weniger Touristen unterwegs. So kann man hier die Ruhe und Harmonie der Baleareninsel in vollen Zügen genießen. Keine laute Musik oder betrunkene Partygäste. Einfach nur du, das Meer und die schöne Natur der Insel.

Sonnenuntergang in Strandbucht auf Mallorca

# 2: Milde Temperaturen

Schnee im Winter ist ganz wunderbar. Doch, wenn es so viel davon gibt wie in den letzten Wochen oder es nur kaltes Schmuddelwetter gibt, sehnt man sich nach etwas Sonne und Wärme. Auf Mallorca herrschen auch im Winter milde Temperaturen und auch an trüberen Tagen lässt sich die liebe Sonne dennoch blicken. So kann man hier ein bisschen Vitamin D tanken und der Winterdepression entgehen.

Mallorca im Winter

# 3: Keine Touristenmassen in den Orten

Sightseeing oder eine kleine Shopping-Tour sind im Sommer auf Mallorca oft eher ein Ding der Unmöglichkeit bzw. mit viel Warten und Gedränge verbunden. Im Winter sieht das dann schon anders aus. Da die Urlauberzahl geringer ist als in der Hauptsaison hat man viele Orte so gut wie für sich und kann alles in Ruhe erkunden und entdecken.

Einsame Straße in Palma de Mallorca

# 4: Das wahre Mallorca kennenlernen

Wenn im Winter die meisten Touristen der Baleareninsel fernbleiben, kann man das wahre Mallorca kennenlernen. Es haben zu dieser Zeit meist nur Lokale und Läden auf, die auch von Einheimischen besucht und geliebt werden. Also tschüss Bierkönig und Hallo Tapas-Bar. So hab ich bei meiner letzten Reise nach Mallorca ein paar tolle Lokale kennengelernt und wirklich hervorragend gegessen.

Blick auf Estellencs auf Mallorca

# 5: Perfekt zum sporteln

Mit der schönen Natur bietet Mallorca eine tolle Kulisse für verschiedenste Sportarten. Doch nicht jeder mag es in der Sommersonne sich sportlich zu betätigen und womöglich dabei noch auf Party-Touristen zu stoßen. Im Winter ist dafür dann aber die beste Zeit. Mit den milden Temperaturen hat man gute Begebenheiten fürs Radfahren, Wandern und Golfen. Deswegen sieht man auf den Straßen der Insel zu dieser Jahreszeit mehr Rennrad-Fahrer als Auto.

Port d'Antrax

# 6: Günstige Reise

Das Wegbleiben der Touristen im Winter auf Mallorca bringt nicht nur viel Ruhe mit sich, sondern auch günstige Angebote. Gerade zwischen November und Februar/März sinken hier die Preise für Flüge und Unterkünfte enorm. Schließlich wollen die Anbieter ihre Plätze voll bekommen. So kann man den einen oder anderen Super-Schnapp ergattern.

Frau alleine in Gasse in Mallorca

Auf was ist zu achten?

Viele Geschäfte, Hotels und Restaurants geschlossen bzw. veränderte Öffnungszeiten: Um die Nebensaison so effizient und kostengünstig wie möglich zu gestalten (es kommt ja schließlich weniger Geld rein zu dieser Zeit), passen viele Orte ihre Öffnungszeiten an oder schließen ganz. So kann es schonmal sein, dass man durch ganze Straßenzüge laufen kann, ohne einen einzigen offenen Laden zu finden. Deshalb heißt es, sich vorher zu informieren, wo man essen, shoppen oder etwas besichtigen kann.

Temperaturen nicht überschätzen: Zwar ist es auf Mallorca im Winter wärmer als bei uns in Deutschland. Dennoch sollte man die Temperaturen dort nicht überschätzen. Den einen oder anderen etwas dickeren Pulli sollte man daher schon einpacken. Denn auch hier können es nur 10 Grad sein. Da ist ein dünnes Blüslein etwas zu wenig (ich red da aus Erfahrung!).

Sonnenuntergang am Strand von S'Arenal