Schale mit Popcorn auf Tisch mit verstreutem Popcorn vor geschmücktem Weihnachtsbaum

12 Filme zu Weihnachten

Die Weihnachtsfeiertage sind da. Da heißt keine Arbeit, Zeit mit den Lieben verbringen, Plätzchen und Lebkuchen essen und einfach mal richtig faul sein. Damit nicht gähnende Langweile aufkommt, wird der eine oder andere Film angeschaut. Doch was soll im TV flimmern, damit die Weihnachtsstimmung nicht absinkt? Weihnachtsfilme natürlich! Davon gibt es viele. Doch damit du dich nicht in der besinnlichen Zeit durch Netflix und Co. suchen musst, habe ich hier eine kleine Liste mit sehenswerten Filmen zu Weihnachten zusammengestellt.

Sissi

Sissi ist einer der Evergreen-Filme, die zu jedem Feiertag passen. Deswegen darf der Dreiteiler auch zu Weihnachten nicht fehlen. Nicht nur Romy Schneider verzückt uns in ihrer Paraderolle der österreichischen Kaiserin Elisabeth, sondern auch die tollen Kostüme. So fiebert man sich – ob mit der ganzen Familie oder allein – mit der schönen Adligen durch ihre Höhen und Tiefen der Trilogie. Mit diesem Film kommt bestimmt keine Langeweile über die Feiertage auf.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel


Märchenfilme gehören einfach zu den Weihnachtstagen. Allen voran natürlich der deutsche Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Seit über 35 Jahren flimmert der Film über die Fernseher und das wird auch wohl noch lange so bleiben. Angelehnt an das Grimm-Märchen verzaubert er Groß und Klein.

Kevin – Allein zu Haus


„Kevin – Allein zu Haus“ gehört mittlerweile auch zu den Klassikern unter den Weihnachtsfilmen. Da lacht die ganze Familie, wenn der von den Eltern zu Hause vergessene Kevin versucht, sein Heim gegen zwei unbeholfene Einbrecher zu verteidigen.

Familie Stone – Verloben verboten


Weihnachten bedeutet für viele nach Hause fahren, manchmal auch ein bisschen Chaos und Familiendrama. Genau das ist auch der Fall im Film „Familie Stone – Verloben verboten“. Hier kommt die ganze Familie zu Weihnachten zusammen und es ereignet sich Drama über Drama. Dabei rollen aber nur Lachtränen über die Wangen.

Buddy, der Weihnachtself


Mit Buddy werden die Lachmuskeln trainiert. Als Baby ist er in den Sack des Weihnachtsmanns geklettert und wächst dann notgedrungen unter den Elfen auf. Da er jedoch als Erwachsener zu groß ist, um die Weihnachtselfenarbeit zu erledigen. Deshalb kehrt er nach New York zu seiner richtigen Familie zurück und erlebt so allerhand Abenteuer und Chaos.

Tatsächlich… Liebe


Weihnachten ist die perfekte Zeit, um sich mit einer tollen Romantik-Komödie auf die Couch zu kuscheln. Da ist „Tatsächlich… Liebe“ perfekt. In dem Episodenfilm werden die Geschichten von 19 Menschen miteinander verknüpft und es ist herrlich romantisch. Da kann man schon mal ein kleines Tränchen verdrücken.

Liebe braucht keine Ferien


Eine weitere Romantik-Komödie für Weihnachten: Zwei Frauen tauschen ihr Haus über die Feiertage und erleben Weihnachten inklusive Liebesgeschichte in einem anderen Land. Da romantisiert auch der ärgste RomCom-Gegner.

Der Grinch


In diesem Film erkennt man vielleicht den einen oder anderen Verwandten wieder. Der Grinch ist ein grüner Griesgram, der allen Menschen Weihnachten verderben will und deswegen alle Geschenke stehlt. Am Ende wird er von einem kleinen Mädchen zu Guten bekehr und feiert auch Weihnachten.

Frozen


Von Mama und Papa betüddelt, kommt das Verlangen nach Disneyfilmen auf. Da in Deutschland Weiße Weihnachten eher selten geworden sind, ist „Frozen“ der ideale Film, um das Kind in sich aufleben zu lassen.

A Christmas Prince


Einer der neusten Weihnachtsfilme – doch deswegen ist er nicht weniger weihnachtlich und romantisch. Kurzusammenfassung: Eine junge Journalistin will sich einen Namen machen und wird nach Europa geschickt, um dort über einen Kronprinzen zu berichten. Natürlich läuft da nichts nach Plan. Doch am Ende kommt es zu einem Happy End.

Die Weihnachtskarte


Manchmal muss man sich trotz allen Luxus auf seine Wurzeln besinnen und wieder neu erlernen, wo man herkommt. So geht es auch dem wilden Society Girl Ellen in „Die Weihnachtskarte“. Sie wird von ihrem Vater auf eine Mission in seine Heimatstadt geschickt. Dort lernt sie wie wichtig harte Arbeit und Gemeinschaft ist.

Michel aus Lönneberga


Bei „Michel aus Lönneberga“ kommen Kindheitserinnerungen hoch. Als Kind habe ich dieses Buch von Astrid Lindgren geliebt. Der kleine Michel heckt allerhand Schabernack aus und bringt einen stets zum Lachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: