Landsberg am Lech entdecken

Trotz der Nähe zu München und Augsburg ist Landsberg am Lech ein noch wenig bekanntes Juwel in Bayern. Selbst für viele Bayern ist die oberbayrische Stadt unbekannt, obwohl es hier einiges zu sehen und erleben gibt. Hier trifft das Sprichwort „klein, aber oho“ voll ins Schwarze. Eine wunderbare Mischung aus Geschichte, Kultur und Natur. Auf meinem Tagesausflug dorthin hatte ich einen fabelhaften Tag mit vielen schonen Momenten und Erlebnissen. Was du alles in Landsberg am Lech sehen kannst und wie du ebenfalls einen wunderbaren Tagesausflug dahin gestaltest, hab ich dir in diesem Beitrag zusammengefasst:

Stopp 1: Obere Altstadt

Am besten startest du deine Erkundungstour durch Landsberg in der oberen Altstadt. So kannst du die Stadt von oben nach unten entdecken. Die obere Altstadt von Landsberg am Lech ist der ruhigere Teil, aber keines Falls ein langweiliger. Folgende Dinge solltest du dir hier auf jeden Fall ansehen:

Bayerntor

Das Bayerntor war früher Teil der dritten Stadtmauer und wurde eigentlich als Wehranlage erbaut. Seinen Namen hat das Tor von seiner Lage gen Osten, denn Landsberg war früher die Grenze zwischen Bayern und Schwaben. Den Turm kann man von März bis Oktober besteigen und bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf die Alpen genießen.

Bayerntor Landsberg am Lech
Landsberger Bayerntor

Heilig-Kreuz-Kirche

Die Heilig-Kreuz-Kirche in der oberen Altstadt und eines der verstecken Juwelen der Stadt. Warum versteckt? 1. Weil viele die Kirche nicht kennen und 2. weil man ein bisschen nach ihr suchen muss, bis man den Eingang findet. Doch das lohnt sich. Die Rokoko-Kirche protzt nur so vor Schönheit.

Heilig-Kreuz-Kirche Landsberg am Lech
Kirche Heilig-Kreuz Landsberg am Lech

Alte Bergstraße

Die Alte Bergstraße ist eine der schönsten Straße Landsberg. Sie schlängelt sich von der obere in die untere Altstadt und beheimatet neben vielen schönen und gepflegten alten Wohnhäusern auch viele hübsche kleine Geschäfte. Mir hat es das Gesamtbild der Häuser, der Bepflanzung (so viele schöne Rosenbüsche) und der Atmosphäre so gut gefallen.

Alte Bergstraße Landsberg am Lech
Alte Bergstraße Landsberg am Lech

Stopp 2: Untere Altstadt

Die untere Altstadt Landsberg ist der belebtere Teil. Hier findet man neben vieler der großen Sehenswürdigkeiten auch den Marktplatz, wo regelmäßig der Wochenmarkt sowie Veranstaltungen stattfinden. Außerhalb der Stadtmauern, aber noch zur unteren Altstadt gehörend, fließt auch der Lech. Folgende Orte solltest du in der unteren Altstadt Landsberg besuchen:

Schmalzturm

Der Schmalzturm war früher Teil der ersten Stadtmauer und ist heute Zugangstor zur unteren Altstadt Landsberg. Die Dachziegel sind in den Stadtfarben gehalten und auch sonst strahlt der Schmalzturm mit seiner Verzierung. Seinen Namen hat er übrigens von den Marktfrauen, die in seinem Schatten an heißen Tagen früher ihr Schmalz vor dem Dahinschmelzen geschützt haben.

Schmalzturm Landsberg am Lech
Schmalzturm Landsberg am Lech

Historisches Rathaus

Das historische Rathaus ist das wohl auffälligste Gebäude am Hauptplatz Landsberg. Die Fassade verzieren prunkvolle Gemälde, die verschiedene Tugenden repräsentieren. Nicht nur die Fassade ist hier ein echter Hingucker, auch die Innenräume sind kunstvolle ausgestaltet. Heute ist dort der Sitzungssaal des Stadtrates, aber es kann dort auch geheiratet werden. Vor dem Rathaus lässt sich auf dem Hauptplatz ein schön gestalteter Brunnen finden – der Marienbrunnen – , der ebenfalls einen Blick wert ist.

Historisches Rathaus Landsberg am Lech
Marienbrunnen und historisches Rathaus Landsberg am Lech

Mariä Himmelfahrt Kirche

Die Mariä Himmelfahrt Kirche ist die Hauptkirche von Landsberg am Lech und liegt nur einen Steinwurf vom Rathaus entfernt. Die spätgotische Kirche ist eine dreischiffige Pfeilerbasilika mit wunderschöner Goldausstattung und kunstvollen Malereien. Hier lohnt es sich nicht nur den Hauptaltar zu bewundern. In den Nebenkapellen lassen sich weitere Altäre in eindrucksvoller Ausgestaltung, die von verschiedenen Zünften Landsbergs gestiftet wurden. So ist beispielsweise die Martinskapelle, die der Weinwirte der Stadt. Aber nicht nur die Altäre machen die Mariä Himmelfahrt Kirche zu dem schmuckvollen Gotteshaus, die sie ist. Sie ist auch mit bewundernswerter Glasmalerei und filigranen Figuren geschmückt. So gibt es auf jedem Zentimeter der Kirche etwas Wunderschönes anzusehen.

Mariä Himmelfahrt Kirche Landsberg am Lech
Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Landsberg am Lech

Johannis-Kirche

Nur ein paar Gebäude weiter von der Mariä Himmelfahrt Kirche ist die Johannis-Kirche in Landsberg am Lech. Der kleiner Sakralbau mag von außen ganz unscheinbar sein, doch du solltest hier auf keinen Fall vorbeigehen. Die Innenbemalung der kleinen Kirche ist einfach nur zum Niederknien. Ich hatte stundenlang die detailreichen Bemalungen anschauen und inspizieren können.

Johannis-Kirche Landsberg am Lech
Malerei Johannis-Kirche Landsberg am Lech

Rocca di Papa Weg entlang des Lechs

An sich ist der Rocca di Papa Weg keine Sehenswürdigkeit, außer dass er entlang des Lechs geht. Und genau das macht ihn für mich zu einem Must-Do in Landsberg. Von dem Weg aus kann man immer schon den Fluss sehen und spaziert durchs Grüne. Über eine Brücke kommt man dann auf die andere Flussseite, wo schon eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt wartet: der Mutterturm.

Lech
Lech

Mutterturm

Der Mutterturm ist ein schmucker Turm außerhalb der ehemaligen Stadtmauern Landesberg am Westufer der Lechs. Er wurde dort von Sir Hubert von Herkomer zu Ehren seiner Mutter errichtet. Der asymmetrische Turm mit dem goldenen Dach begrüßt einen schon von weitem. Heute ist hier ein Museum über Herkomer selbst beheimatet.

Mutterturm Landsberg am Lech
Mutterturm Landsberg am Lech

Stopp 3: Lechwehr – Karolinenwehr

Die Lechwehr ist DAS Wahrzeichen Landsberg. Sie ist eine vierstufige Wehranlage im Lech, die die Altstadt vor Angriff vom Wasser schützen soll. Durch die riesigen Stufen im Fluss ergeben sich hier Mini-Wasserfälle, die ein tolles Bild ergeben. Direkt an der Lechwehr ist das Baden zwar aus Sicherheitsgründen verboten, doch etwa weiter Flußabwärts gibt es viele tolle Badestellen mit einem tollen Blick auf die Wehr und die Brücke.

Lechwehr Landsberg am Lech
Blick auf die Lechwehr Landsberg am Lech

Stopp 4: Stärkung bei Likka und Cortina

Nach dem Abklappern der vielen Sehenswürdigkeiten ist es Zeit für eine kleine Stärkung. An der Uferpromenade des Lechs reihen sich vier Cafés mit einem tollen Blick auf die Lechwehr. Mir hat dabei besonders das Likka zugesagt. An süßes Café mit Außen- und Innenbestühlung, leckerem Kaffee und nettem Service. Hier kann man gut verweilen und ein wenig Rast machen.

Eine Türe weiter vom Likka gibt es das wohl beste Eis von Landsberg am Lech – im Cortina. Auch von hier hat man einen First-Row-Blick auf den Lech und die Karolinenwehr. Leider ist das Eiscafé kein Geheimtipp mehr und es kann sein, dass man keinen Sitzplatz mehr bekommt. Doch ein Stückchen weiter gibt es auf der Aussichtsplattform ebenfalls Sitzmöglichkeiten, wo du dein Eis schlecken kannst. Ich fand übrigens das Himbeereis von Cortina überragend.

Kaffee im Likka in Landsberg am Lech
Himbeereis von Cortina in Landsberg am Lech

Stopp 5: Pössinger Au

Eine weitere Besonderheit und Sehenswürdigkeit in Landsberg am Lech ist der Wildpark, der direkt an die Innenstadt angrenzt. Das Landschaftsschutzgebiet bietet mehr als nur ein bisschen Wald. In der Pössinger Au ist der Wildpark Landsberg beheimatet, wie man Damwild in Freiwildbahn sehen kann. So kann es also passieren, dass dir beim Spazieren ein Reh einfach so über den Weg hüpft. Dazu gibt es hier auch ein Wildschweingehege, ein Kneippbecken mit Barfußweg und Pavillon, einen Wasserspielplatz und viele Spiel- und Liegewiesen. Neben den Rehbegegnungen war für mich aber der atemberaubende Blick auf den Lech und die wohltuende Ruhe dort ein Highlight.

Wald der Pössinger Au
Lech Pössinger Au

Stopp 6: Teufelsküche

In Lechpark Pössinger Au gibt es nicht nur viel schöne Natur entdecken, sondern auch ein wunderbares Lokal: die Teufelsküche. Der Name kommt nicht etwa von einem bösartigen Wirt oder unendlich scharfem Essen, sondern der Schlucht, an der das Lokal liegt: der Teufelsschlucht. In der Teufelsküche bekommt man leckeres Essen und Getränke sowie einen herrlichen Ausblick. Hier kannst du perfekt einen aufregenden Tag in Landsberg am Lech ausklingen lassen.

Essen in der Teufelsküche Landsberg am Lech
Bank am Lech in der Pössinger Au

Extra-Tipp: Landsberg im Sommer

Wenn du Landsberg am Lech im Sommer besucht, nimm dir auf jeden Fall Badesachen mit. Entlang des Lechs gibt es viele tolle Badestellen, die nur danach rufen, dir eine Abkühlung im erfrischenden Nass des Flusses zu bieten.

Flussbaden ist nicht deins? Kein Problem, nicht mal eine halbe Autostunde entfernt liegt einer der schönsten Seen Bayerns: der Ammersee. In St. Alban gibt es eine tolle Badestelle, mit wunderbarem Wasserzugang und herrlichem Blick auf die Berge. Der Eintritt ist frei, nur das Parken muss bis 18 Uhr bezahlt werden.

Ammersee Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Ammersee
Maibaum Landsberg am Lech
Heiligenfigur Landsberg am Lech
Hausfassaden Alte Bergstraße Landsberg am Lech
Rosenbusch in der alten Bergstraße Landsberg am Lech
Mariä Himmelfahrt Kirche in Landsberg am Lech
Blick von der Brücke auf den Lech und Altstadt in Landsberg am Lech
Alte Bergstraße Landsberg am Lech
Haus am Lech in Landsberg am Lech
Schwimmen am Ammersee
Altstadtgasse Landsberg am Lech
Blick durch die Blumen auf die Lechwehr Landsberg am Lech
Untere Altstadt Landsberg am Lech
Orgel in der Mariä Himmelfahrt Kirche in Landsberg am Lech
Brunnen in der Altstadt von Landsberg am Lech
Untere Altstadt Landsberg am Lech
Platz in der Altstadft in Landsberg am Lech
Eis essen in Landsberg am Lech
Lecharm in Landsberg am Lech

Hinterlasse einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.

Verpasse keine Post und erhalte exklusive Inhalte über den Newsletter!

Du hast dich erfolgreich zum Newsletter angemeldet. Bitte bestätige deine Anmeldung durch die Opt-In-Email.

There was an error while trying to send your request. Please try again.

Ich stimme der Speicherung und Nutzung der angegebenen Daten zu